Lampen für die Küche

ein Rezept für eine appetitliche Beleuchtung

Die Küche ist ein Ort, an dem wir viel Zeit verbringen, sowohl in der Arbeit als auch in der Freizeit. Deshalb muss die Küche richtig beleuchtet werden, um all ihren unterschiedlichen Funktionen gerecht zu werden. Im Idealfall sollten Küchen drei verschiedene Arten von Licht haben – Zentral, Arbeit und Stimmung.

Zentrale Beleuchtung

Die zentrale Beleuchtung erfolgt oft in Form einer Hänge- oder Deckenleuchte. Dies ist das Licht, das den gesamten Raum ausleuchtet und auch zur Stimmungsbildung genutzt werden kann. (Und vergiss nicht, dass du in der Lage sein musst, zu sehen, was in den Regalen und in den Schränken steht.)

Arbeitsbeleuchtung

Es ist sehr wichtig, gutes Arbeitslicht in der Küche zu haben – Sie wollen eine optimale Beleuchtung, wo Sie Speisen zubereiten. Ihr Arbeitsbereich sollte gleichmäßig, klar und mit der richtigen Farbtemperatur beleuchtet sein. Das Arbeitslicht kann von oben und/oder vor Ihnen kommen, aber denken Sie daran, keine Schatten zu erzeugen. Sie werden eine Arbeitsbeleuchtung über Ihrem Küchentisch/Theke, der Spüle und der Herdplatte/Kocher wünschen.

Stimmungslicht

Stimmungslicht verleiht Ihrer Küche Gemütlichkeit und Charakter. Sie kann oft mit einer zentralen Beleuchtung mit Hilfe eines Dimmers kombiniert werden und schafft eine angenehme Atmosphäre.

Bei Küchenhaus Lübeck haben wir Lampen für jede Art von Küche, also lesen Sie diesen Leitfaden durch und lassen Sie sich inspirieren. Wir geben Tipps und Ratschläge zu all den verschiedenen Arten von Küchenbeleuchtung, welche Stile am besten in der Küche funktionieren, welche Art von Glühbirne Sie wählen sollten und wie Sie eine Lampe auswählen können, die sowohl stilvoll als auch praktisch ist.

Ein Küchenanhänger – klassisch, retro oder modern?

Wenn es um Hängeleuchten und Arbeitsflächen in der Küche geht, denken Sie an die Hängehöhe. Unsere Faustregel ist, dass Sie das beste Arbeitslicht erhalten, wenn Sie Ihre Lampe ca. 75-80 cm über die Arbeitsfläche hängen.

Wir haben auch einen tollen Tipp zur Vermeidung von Schatten – messen Sie die Tiefe der Arbeitsfläche (den Abstand vom Rand der Fläche zur Wand), teilen Sie durch 3 und messen Sie diesen Abstand von der Wand. Das ist der Ort, an dem du deine Lampe aufhängen solltest.

Um eine möglichst gleichmäßige Lichtverteilung auf Ihrer Arbeitsfläche zu erreichen, empfehlen wir, ein Paar – oder mehr – Lampen in einer Reihe mit einem relativ kleinen Abstand voneinander aufzuhängen.

Es gibt viele Optionen, wenn es um Küchenanhänger geht, und sie gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Berücksichtigen Sie Ihre Küchenbeleuchtung – Deckenleuchten, Wandlampen und Pendelleuchten.

Es gibt eine Vielzahl von Beleuchtungsmöglichkeiten für die Küche, darunter Deckenleuchten, Wandlampen und Pendelleuchten. Bei der Gestaltung eines perfekten Küchenarbeitsplatzes gibt es viele praktische Überlegungen, aber auch der persönliche Geschmack spielt eine Rolle. Wenn Sie über eine neue Beleuchtung für Ihre Küche nachdenken, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wie der Raum dekoriert ist.

Wandleuchten

Wenn es um Küchen geht, sind Wandleuchten im Moment riesig. Sie sind in der Küche sehr praktisch, da sie sich oft entsprechend Ihren Beleuchtungsanforderungen drehen, drehen und bewegen können. Eine Wandlampe ermöglicht es, Licht direkt auf die Herdplatte, die Theke oder das Waschbecken zu bringen – sie ist die heutige flexible Küchenleuchte.+

Hängeleuchten

Hängeleuchten sind seit langem die Favoriten für die Beleuchtung der Küche. Denken Sie nur daran, dass kleine Farbtöne besser funktionieren als große – sie sind weniger wahrscheinlich, dass sie Ihnen im Weg stehen und weniger Platz einnehmen.

Deckenleuchten

Deckenleuchten sind praktisch und einfach – einfach an der Decke montieren und schon kümmern sie sich um sich selbst.

Flexibilität ist ein wesentliches Merkmal, das Sie beachten sollten, und denken Sie daran, dass Sie hochwertiges Licht auf Ihren Arbeitsflächen sowie eine zentrale Lichtquelle zur Beleuchtung des gesamten Raumes benötigen.

Erfahren Sie im letzten Beitrag mehr darüber wie sie eine stressfreie Küche einrichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.